Die Tonhalle Hannover erhält den Applaus 2018 Erneut erhält die Tonhalle Hannover für die Reihe der Tonhallenkonzerte die Auszeichnung „APPLAUS“. Der APPLAUS würdigt kreative Konzertprogramme unabhängiger Spielstätten für Jazz-, Pop- und Rockmusik.

Am 14. November ehrten der Ministerialdirektor Dr. Günter Winands in Vertretung für die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters und die Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, Petra Olschowski, in Mannheim die Preisträger Andreas Burckhardt, Eberhard Meisel und Felix Petry für das herausragende Programm der Tonhallenkonzerte. Bei über 80 Konzerten jährlich konnte die Verknüpfung von nationalen und internationalen Künstlern mit hannoverschen Musikern weiter ausgebaut werden. Einzigartig in Hannover ist die Verbindung von Jazz und improvisierter Musik.

Die Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wurde kontinuierlich erweitert. Neben Semesterabschlußkonzerten der Hochschulensembles organisieren die Studenten zwei Jazz Sessions pro Monat. An einem Abend eröffnet ein Studentenprojekt aus Hannover die Session Für den zweiten Abend werden Bands von anderen Hochschulen aus Niedersachsen, Hamburg und Bremen eingeladen. Die Hannoveraner Studenten schaffen so eine hervorragende nationale Verknüpfung der jungen Musiker.

Die Tonhallenkonzerte legen in den Jahren 2018 und 2019 besonderen Wert auf die Erhöhung des Frauenanteils unter den auftretenden Künstlerinnen und Künstlern. Highlights im Jahr 2018 waren Konzerte mit Masha Cormann, Thea Soti, Angelika Sheridan, Charlotte Joerges, Fabia Mantwill und Emily Wittbrodt. Das Trio um den Saxophonisten Felix Petry mit Clara Däubler am Kontrabass und Willi Hanne am Schlagzeug lud außerdem spannende Musikerinnen wie die Sängerin Tamara Lukasheva oder die Pianistin Julia Hülsmann zu gemeinsamen Konzerten ein.

Am Freitag, den 16.11.2018 um 20:00 Uhr spielt das Gabriel Coburger Trio mit der herausragenden Saxophonistin Anna-Lena Schnabel. Nach dem Konzert am Freitag lädt das Team der Tonhalle zu einem Empfang ein.

Schlagwörter:

The Jazz of Mozart & Chopin mit Workshop-Präsentation

Wedemark, Brelingen

Kirche St. Martini, 20 Uhr

9. Februar 2019

Infos und Karten hier

Mozart und Chopin als Jazzer?  

Bürgel & Burckhardt setzen Mozart und Chopin in Szene! „The Jazz of Mozart & Chopin“ greift Kompositionen auf, die die beiden Musiker gelockt hat, sie nicht nur nachzuspielen, sondern mit ihnen zu spielen und sich den Kopf verdrehen zu lassen.

Was Bürgel und Burckhardt durch perfekt abgestimmte Teamarbeit im Quartett dabei hervorzaubern, ist beeindruckend. Wenn auch die Adaptionen nicht immer ganz bierernst gemeint sind, so wird doch nichts auf die leichte Schulter genommen – keine Präsentation stumpfer Remixe, kein „Verjazzen“ von Melodielinien. Die Stücke werden in ihrer Substanz ernst genommen und dabei in neue Zusammenhänge und Strukturen versetzt.

Andreas Burckhardt: Saxophon

Andreas Bürgel: Piano

Michael Cammann: Kontrabass

Dieter „Zipper“ Schmigelok: Schlagzeug

In Verbindung mit dem Konzert findet ein Workshop für Jugendliche und Erwachsene statt.

Hier geht es um die Frage, wie MusikerInnen fremde Stücke zu etwas Eigenem machen können. Die Workshop-Ergebnisse

werden von den TeilnehmerInnen im Rahmen des Konzerts zusammen mit dem Quartett präsentiert.

Infos/Anmeldeformulare zum Workshop bitte anfordern unter der eMail-Adresse:

konzerte.in.st.martini@gmail.com.

 

Schlagwörter:

Termine Kurse u. Workshops 2019:

02.02.  „Sound und Tongestaltung“

02.03. „Spielen in einer Band 1“ 

09.03.  „Effektives Üben mit Hilfe von Musik-Software“

06.04. „Spielen in einer Band 2“ 

13.04. „Arrangieren für Bläser leicht gemacht“

18.05. „Gestaltung und Variation von Melodien“

30.5. bis 1.6. Saxophonworkshop Nordsee

08.06. „Akkorde und Improvisation  – wie geht das?“

06.07  „Saxophon-WorkOut“

9.- 11.8.  2te Bootcamp mit Band

24.08. „Improvisieren mit wenigen Tönen“

7. – 14. 9. 2019 Saxophonworkshop Sardinien(der 10te!)

21.09. „Akkorde und Improvisation  – wie geht das?“

19.10. „ Kreatives Improvisieren durch Hören und Nachspielen von Musik“

26.10. „Spielen in einer Band 1“ 

09/10.11. Saxophonworkshop Hamburg

16.11. „Arrangieren für Bläser leicht gemacht“

07.12. „Spielen in einer Band 2“ 

14.12. „Sound und Tongestaltung“

Schlagwörter:

HANNOVER / MÜNCHEN. Aus den Händen der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters erhielt die Tonhalle Hannover in München die Auszeichnung „APPLAUS 2015“ für ihre „herausragende Reihe“ „Tonhallenkonzerte“.

Der „APPLAUS“ steht für die bundesweite Würdigung kreativer Konzertprogramme unabhängiger Spielstätten für Jazz-, Pop- und Rockmusik.
Für den Preisträger Tonhalle Hannover waren Andreas Burckhardt, Eberhard Meisel und Felix Petry bei der Preisverleihung zugegen. 42 Konzerte im Jahr 2014, die einerseits die Verbindung von Jazz und improvisierter Musik schufen sowie andererseits die nachhaltige Verknüpfung von nationalen und internationalen Künstlern mit hannoverschen Musikern, bescherte den Preisträgern schon nach dem ersten Jahr der intensiven Arbeit diesen Preis.
Neben dem Konzertprogramm spielt an jeweils einem Sonntag im Monat in das einzigartige Improvisationsorchester der Tonhalle mit wechselnden Dirigenten, die eigens für diese Konzerte Konzepte und Spielweisen mit den Musikern des Orchesters erarbeiten.

Saxophonworkshop

Sardinien

9. bis 16. Sept. 2017

Die perfekte Kombination aus Urlaub uns Saxophonspielen……

Für weitere Infos und Anmeldung hier der aktuelle Flyer

 Sa. 22.04.  „Effektives Üben mit Hilfe von Musik-Software“

Sa. 13.05. „Akkorde und Improvisation  – wie geht das?“

Sa. 17.06. „ Kreatives Improvisieren durch Hören und Nachspielen von Musik“

Sa. 01.07. „Saxophontraining – Work-Out

Alle Kurse finden jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Tonhalle Hannover statt.

Die Kursgebühr beträgt €70,- (€60,- für Mitglieder der Tonhalle Hannover)
Anmeldung auf dieser Seite.

Schlagwörter: